Sport und Bewegung

    Aktualisiert: 12. Apr 2020

    Ein gleichmäßiger Schlaf - Wachrhythmus ist wichtig.


    Regelmässige Bewegung und ausgeübter Sport fördern den Schlaf, frische Luft und Sonne helfen, das Melatonin, das wichtige Hormon für den Schlaf, zu produzieren. Mangel an Bewegung und zu geringe körperliche Auslastung können zur Schlaflosigkeit führen.

    "Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher." (Albert Einstein)

    Tipps:

    + die positive Wirkung von Sport auf den Schlaf hängt mit der Tageszeit und der körperlichen Fitness zusammen

    + kurz vor dem Schlafen sollte Sport vermieden werden - er könnte störend wirken

    + Sport sollte kein Stress sein

    + ein Spaziergang pro Tag von ca 30min entspannt, bringt Sauerstoff in unsere Lungen und hilft beim Schlafen



    23 Ansichten0 Kommentare

     © 2021 Melanie Pesendorfer - Schlafcoaching und Vorträge