Schlafcoaching

    Melanie Pesendorfer

    Schlafcoachin

    (Medizinische Universität Wien)

    Ich helfe Ihnen mit meiner Kompetenz und mit dem Wissen über verschiedene Behandlungs-möglichkeiten, schnell Symptome der Schlafstörung zu erkennen. Umfassende ärztliche und psychologische Kooperationen mit den anerkanntesten Spezialisten auf den jeweiligen Gebieten ermöglichen, Sie bestmöglich zu unterstützen, damit Sie wieder an Schlaf- und somit Lebensqualität gewinnen.

    Nicht kurzfristige Symptomverbesserungen sondern eine grundlegende Veränderung, an dessen Ende die Kompetenz zur Selbsthilfe und Selbstheilung steht, sind Ziele dieses Coachingprozesses.

    Mein Wofür

    Ich bin Schlafcoachin aus Leidenschaft. Egal ob es ums Träumen, Schlafen oder um mehr Energie im Wachen geht - ich bin Ihre Ansprechpartnerin.

    Ich unterstütze Sie dabei, Ihre Schlafprobleme zu lösen: Mit mir schlafen Sie sich gesund!

    In Zeiten des digitalen Konsums, der Reizüberflutung und des ständig Abgelenktsein - sind Körper und Geist permanent im Vollbetrieb - Schlafen hingegen ist ein Runterfahren der "Systeme" - dafür bedarf es Entspannung und Vertrauen.

    Seit mehr als 12 Jahren arbeite ich nun selbstständig mit Menschen aller Alters- und Berufsgruppen.

    Ihre Gesundheit ist mein Ziel, das es gilt gemeinsam zu erreichen.

    Schlafen - das Normalste auf der Welt

    Schlafen ist das Normalste auf der ganzen Welt. Nein, schlafen sollte das Normalste auf der Welt sein. Ist es aber nicht. Nur ein Drittel der Österreicherinnen und Österreicher sagen, dass sie gute Schläfer sind, also regelmäßig einen erholsamen Schlaf haben. Im Umkehrschluss heißt das, dass zwei Drittel keine guten Schläfer sind, also nicht regelmäßig erholt in der Früh aufwachen. Schlafen scheint also definitiv nicht mehr das Normalste auf der Welt zu sein.

    Wir leben in einer Zeit der Selbstoptimierung. Schlafen passt in dieses Konzept für viele Menschen nicht rein. Denn wenn wir möglichst früh aufstehen, können wir mehr erledigen. Haben mehr vom Tag. Für viele Top Manager und Unternehmer ist das der Alltag. Darunter fallen Namen wie Elon Musk, Mark Zuckerberg uvm. Wir entwickeln dadurch langsam aber doch ein ungesundes Verhältnis zum Schlaf. Man könnte schon fast als faul abgestempelt werden, wenn man sagt man hat gut und lange geschlafen (zumindest unter der Woche). Die Folgen der bedingungslosen Selbstoptimierung werden dabei leider meistens unterschätzt. Vielleicht fällt es am Anfang gar nicht so auf. Doch was wir unserem Körper und Gehirn langfristig antun, wenn wir über einen langen Zeitraum nicht vernünftig schlafen sind gerade in Bezug auf Leistung, gravierend: Kurzfristige Symptome von Schlafmangel sind ausgeprägte Erschöpfung, starke Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, verschwommene Sicht, verringerte Leistungsfähigkeit, Kopfschmerzen und vorübergehende Gedächtnislücken sind nur einige Beispiele. Langanhaltender Schlafmangel kann in weiterer Folge auch zu massiven gesundheitlichen Folgen führen. Deshalb ist es wichtig ein gesundes Verhältnis zum Thema Schlafen zu entwickeln.

    Hierbei kann ich Sie als die Schlafcoachin unterstützen.

    Damit schlafen wieder zum Normalsten auf der Welt werden kann.

     © 2020 Melanie Pesendorfer - Schlafcoaching und Vorträge