Schlafzimmer als Wohlfühlort

    Aktualisiert: März 26

    Je wohler wir uns am Ort des Schlafes fühlen - desto besser können wir entspannen.



    Der Ort an dem wir träumen, uns erholen, unsere Batterien wieder aufladen für einen neuen Tag sollte: gut belüftet, wohlig und aufgeräumt, freundlich und gut duftend, ruhig und sicher sein.

    "Schlaf ist die köstlichste Erfindung" (Heinrich Heine)

    Das Schlafzimmer sollte ein Ort sein, an dem wir unsere Sinne abschalten können, ein Ort an dem wir uns wohlfühlen.


    Hier ein paar Wohlfühltipps:

    + Augen: Das Schlafzimmer sollte von Licht abgedunkelt werden (Rollos, Schlafbrillen können helfen)

    + Ohren: Ruhe ist wichtig, um die Sinne runterfahren zu lassen - keine laute Musik vor dem Schlafen gehen, gegen Verkehrslärm oder lauten Nachbarn helfen Oropax (auch speziell angefertigte, aus Silikon, sind sehr zu empfehlen)

    + Nase: der Geruch und das Empfinden von frischer Bettwäsche auf der Haut - da schläft es sich gleich besser. Auch Raumsprays speziell zum Schlafen können verwendet werden. Vor dem zu Bett gehen den Raum gut lüften.

    + Empfinden: Das Bett soll sauber und angenehm sein - der Raum aufgeräumt und mit Blumen oder Wohlfühlelementen ausgestattet sein. Wir nehmen auch im Schlaf viel wahr.

    Die Raumtemperatur sollte zwischen 16 und 18 Grad Celsius sein.


    15 Ansichten

     © 2020 Melanie Pesendorfer - Schlafcoaching und Vorträge