Corona: Bringen Sie Bewegung rein

    Gesunder Schlaf durch Anstrengung



    Alles geschlossen! – Mit einem Mal gehören viele unserer geliebten Gewohnheiten der Vergangenheit an: Yoga am Mittwochabend mit den Arbeitskolleginnen, Zumba am Wochenende oder Fußballspielen mit den Freunden. Die eigenen vier Wände können aufgrund des Bewegungsmangels sehr erdrückend werden.


    Training und ausreichend Schlaf sind gesund. Das ist allgemein bekannt. Dass sich diese beiden jedoch auch gegenseitig beeinflussen, eher weniger. Dabei gilt nicht nur körperliche Bewegung als Mittel für erholsamen Schlaf, sondern auch Übungen für Ihr Hirn unterstützen selbigen. Körper und Geist gehören trainiert – damit wir müde und erschöpft einen guten, schnellen Schlaf finden können.


    Training für Körper & Geist

    + Bewegen Sie sich – und wenn es im Zimmer im Kreis „laufen“ ist.

    + Gehen Sie die Treppen mehrmals rauf und runter.

    + Funktionieren Sie Ihr Wohnzimmer zum Fitnessstudio um. Der Fantasie für Bewegung zuhause sind keine Grenzen gesetzt. Nehmen Sie an Online-Kursen teil, um sportliche Abwechslung zu genießen.

    + Auch geistig ist es wichtig, die Nervenzellen zu beanspruchen: Wie wäre es mit einer Sprachen-App? So können Sie beim nächsten Urlaub in Italien oder Spanien mit Vokabeln beeindrucken oder gar spannende Konversationen führen.

    + Wie lange ist es her, dass Sie das gute alte Kreuzworträtsel oder Sudoko gelöst haben? Gönnen Sie sich ein paar Hinrrätsel, anstatt die Timeline von Facebook & Co auswendig zu lernen.

    + Vergessen Sie dabei nicht, zu lüften: Fenster auf und Luft reinlassen


    Wir müssen versuchen, die Gegenwart zu erfassen – zu leben und nicht nur zu warten, wann wir unser altes Leben zurückbekommen. Wenn Sie sich ein persönliches Gespräch mit mir wünschen – stehe ich Ihnen gerne über Video oder Telefon zur Verfügung.


    Bleiben Sie entspannt und schlafen Sie gut.


    22 Ansichten

     © 2020 Melanie Pesendorfer - Schlafcoaching und Vorträge